Aktuelles / NEWS

TSF Jahreshauptversammlung vom 6. April 2017 im Bürgersaal des Rathauses Ditzingen

TOP-1 Begrüßung des Vorstandes

Zur diesjährigen ordentlichen Jahreshauptversammlung am Freitag, 6. April 2017 um 20 Uhr im Bürgersaal des Rathauses, konnte der 1. Vorsitzende Elmar M. Fries, 99 Mitglieder und Gäste begrüßen. Unter ihnen Oberbürgermeister Michael Makurath, den Referent des Oberbürgermeister Guido Braun und den Amtsleiter für Sport und Kultur Thomas Wolf. Als Vertreter des Gemeinderates waren Sabine Roth (SPD), Rolf Feil (CDU), Manfred Grossmann (Freie Wähler) und Dieter Schnabel (UB) gekommen. Vom Turngau Neckar-Enz konnte die 1. Vorsitzende des Turngaues Bärbel Vorrink begrüßt werden.

Die Presse war durch Bartek Langer von der LKZ vertreten.

Den im vergangenen Vereinsjahr verstorbenen Mitgliedern, Peter Rentschler, Günter Terpin, Erika Weidle, Alkfred Schwenk, Helmut Renninger, Ernst Häcker, Karl Plees, Walter Diefenbach, Karin Friz, Hugo Engelhardt, Erika Leyrer, Karl Maile und Günter Lieb, gedachte die Versammlung mit einer Schweigeminute.

 

TOP-2 Im Anschluss an die Begrüßung folgten die Ehrungen:

Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt: Elisabeth Dürr, Katrin Großhaupt, Winfried Hoffmann, Renate Lange, Ronald Leibl, Andreas Ryba, Tina Schneider, Birgit Schöck, Herbert Schönhardt, Karin Straub, Heike Weißer, Hildegard Weißer und Stephan Wyrich.

Für 40 Jahre Mitgliedschaft: Rainer Ansel, Ursula Feil, Eberhard Mauser und Gerd Rittmann.

Für 50 Jahre Mitgliedschaft: Rose Bänninger, Günter Flöter, Walter Kocher, Gerhard Krebs und Albert Störzbach.

Für 60 Jahre Mitgliedschaft: Kurt Ansel, Klaus Dürr und Egon Wenzler.

Für 70 Jahre Mitgliedschaft: Gerhard Maier.

 

Ehrung für mindestens 10 Jahre aktive Mitarbeit im Verein

Anja Ansel Abteilung Turnen; Jürgen Cornely Abteilung Handball; Alexander Feininger Abteilung Turnen; Dr. Heinz Schmitt Abteilung Tischtennis; Simone Hirsch Abteilung Handball; Klaus Schäfer Abteilung Fechten; Volker Lückgens Abteilung Fechten; Oliver Joachim Abteilung Fechten; Uschi Overdick Abteilung Frauengymnastik; Hildegard Weißer Abteilung Frauengymnastik; Werner Wolfangel Abteilung Handball.

 

Ehrung des Turngaues Neckar-Enz durch Bärbel Vorrink, mit Überreichung der silbernen Ehrennadel an:

Anja Ansel, Ingrid Berner, Regina Bossog, Alexander Feininger und Dieter Landwehr.

 

Verabschiedung in den Vereinsruhestand

Ingrid Berner nach über 45 Jahren vorbildlichem Engagement für die TSF als Übungsleiterin beim Kinderturnen, Sportabzeichen Abnahme und in der Abteilung Fit im Leben.

Karheinz Sulz nach über 58 Jahre, begonnen als Mannschaftsspieler Handball, darüber hinaus begleitete er nacheinander alle wichtigen Funktionen in der Abteilung Handball. Dazu kommen Amtszeiten als 2. Vorsitzender und Mitglied im erweiterten Vorstand der TSF.

Friedrich Lückgens nach über 53 Jahren Vereinsleben immer zu Gunsten der TSF. Er hatte im Laufe der Jahre die Ämter 2. Vorsitzender, 1. Vorsitzender, Hauptkassierer und Mitglied im erweiterten Vorstand inne. Friedrich war somit über 45 Jahre immer in einer Vorstandsfunktion tätig. Die Hauptversammlung dankte ihm mit stehenden Ovationen.

 

 

TOP-3 Bericht des Vorstandes

Die Berichte der Abteilungen liegen wie gewohnt in begrenzter Stückzahl aus. Sie enthalten alle sportlichen Highlights und natürlich auch unterhaltsames aus dem Tagesgeschehen der Abteilungen.

Ich möchte hier nun keine lange Auflistung der sportlichen Leistungen vortragen, aber ich darf ihnen versichern, dass in allen Abteilungen eine hervorragende Arbeit sowohl im Breiten- wie im Leistungssport erbracht wird.

In diesem Zusammenhang möchte ich auf die beiden Sportlerehrungen der Stadt am Donnerstag und Freitag der vergangenen Woche verweisen, bei denen die TSF sehr gut vertreten waren. Daher möchte ich heute diese Versammlung nutzen und mich im Namen des gesamten Vorstandes bei allen Beteiligten – ob Abteilungs- oder Übungsleiter, Trainer, Helfer, Sponsoren oder fahrende Eltern – ganz herzlich bedanken, denn ohne sie wäre vieles nicht möglich.

Im vergangenen Jahr waren wir nach wie vor auf der Suche nach einem Hauptkassier bzw. –kassiererin. Nachdem noch auf der Jahreshauptversammlung Ulrike und Daniel Malcher signalisiert hatten, dass sie sich eine Mitarbeit vorstellen könnten, haben wir in den folgenden Wochen ausführliche Gespräche miteinander geführt mit dem Ergebnis einer definitiven Zusage zur Übernahme dieser Aufgabe. Es folgte eine mehrmonatige Einarbeitung durch Friedrich Lückgens und zum 01.01.2017 haben wir Ulrike Malcher zur kommissarischen Hauptkassiererin berufen. Dadurch dass beide diese Aufgabe ausüben haben wir eine optimale Lösung für die TSF Ditzingen gefunden und ich bin mir sicher, dass dies bei der anstehenden Wahl auch bestätigt wird.

Ein weiterer Schwerpunkt waren die Vorbereitungen auf unser 125-jähriges Jubiläum im kommenden Jahr.

Zum Start nahmen wir die Gelegenheit wahr an einem eigens für die TSF angebotenen Workshop des schwäbischen Turnerbundes teilzunehmen. Mit einer aus bereits ehrenamtlich tätigen Vereinsmitgliedern, der Vereinsleitung und der Geschäftsstelle bestehenden Gruppe tagten wir am 09./10.04.2016 im STB-Bildungszentrum in Bartholomä.

Es war ein arbeitsreiches Wochenende mit guten Gesprächen, neuen Erfahrungen und vielen nützlichen Tipps vom Fachmann. Mittlerweile hat sich diese Gruppe noch wesentlich erweitert und bereits sehr genaue Vorstellungen für unser Jubiläum.

Freundlicherweise hat Herr Oberbürgermeister Michael Makurath die Schirmherrschaft für unser Jubiläumsjahr übernommen. Ein Schwerpunkt liegt auf unserem Sportwochenende am 21./22.07.2018 mit vielen Aktionen für Jung und Alt im Bereich Sportcenter und Stadthalle auf allen Freiflächen und in den Hallen. Am 20.07.2018 findet ein offizieller Empfang in der Stadthalle statt. Während des gesamten Jahres werden einzelne Highlights unserer Abteilungen im Rahmen des Jubiläumsjahres stattfinden. Seit Ende 2016 führen wir Gespräche mit möglichen Sponsoren, was in der heutigen Zeit nicht einfach ist und uns sicherlich noch eine Weile beschäftigen wird. Wir benötigen aber auch ganz besonders die Unterstützung durch sie alle, denn gemeinsam mit dem Stadtmuseum planen wir im nächsten Jahr eine Ausstellung mit dem Arbeitstitel „Sport in Ditzingen“. Hier benötigen wir entsprechende Ausstellungsstücke. Schauen sie bitte auf dem Dachboden oder im Keller nach, ob sie noch alte Sportkleidung,

Sportgeräte, Pokale Urkunden oder dergleichen finden und melden Sie uns ihre Fundstücke, am besten mit der entsprechenden Geschichte.

Ein Schwerpunkt seit Mitte 2016 ist unser Projekt der Zukunftswerkstatt. Hierzu waren wir auf Einladung vom WLSB am 16./17.07.2016 in Albstadt, wo wir ebenfalls hervorragende Referenten erleben durften. Nach einer Analyse unserer Stärken und Schwächen ging es um die Themen Vorstandsnachfolge, Kommunikation, Einbindung des Hauptausschusses in die Arbeit des Hauptvereins und die Möglichkeiten der Verlagerung von Vorstandsarbeiten. Bei unserer letzten Hauptausschuss-Sitzung wurden die ersten Schritte umgesetzt, das heißt zum Beispiel, dass ab sofort der Hauptausschuss sich viermal im Jahr trifft und so mehr Verantwortung übernimmt und vieles transparenter wird. Das Jubiläum und die Zukunftswerkstatt werden uns sicherlich weiterhin „auf Trab“ halten.

Unser Fitness-Studio hat sich bestens bewährt und feiert in diesem Herbst sein 10-jähriges Bestehen. Das ist ein schöner Erfolg und ich möchte mich auch in Ihrem Namen bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern herzlichst bedanken. Und selbstverständlich ebenso der Dank an unsere Stammgäste für Ihre Treue.

Unsere Kurse und der Gesundheitssport liegen seit Jahren in der Verantwortlichkeit von Anke Braun und Werner Jauernig und haben sich ebenfalls bestens bewährt. Allerdings stagnieren wir nach wie vor auf Grund des eingeschränkten Raumangebots und dadurch fehlender Alternativen. Umso beachtlicher ist die Tatsache, dass die Einnahmen in diesem Bereich im vergangenen Jahr unsere Erwartungen weit übertroffen haben. Dies ist nicht nur unseren tollen und bestens qualifizierten Kursleiterinnen zu verdanken, sondern vor allem dem großen zeitlichen und inhaltlichen Engagement von Anke Braun. Dafür ein ganz besonderes Dankeschön.

Den Kassenbericht für 2016 stellt Ihnen anschließend Ulrike Malcher vor. Wie sie vielleicht schon gehört haben müssen wir für das vergangene Jahr erstmals ein Minus in der Einnahmen/Ausgabenbilanz ausweisen – doch dazu später. Lassen Sie uns jetzt aber bitte nach vorne schauen. Unsere Kostensituation hat sich leider verschärft.

Sei es durch die regelmäßigen Erhöhungen z.B. der Verbandsgebühren und andere Kostensteigerungen oder durch Erhöhung von Trainingszeiten bzw. durch Meldung neuer Mannschaften und damit verbundener Kostensteigerungen bei den Hallengebühren und den Trainerkosten. Auch haben wir in den vergangenen Jahren immer wieder Kostenüberhänge gehabt die erst im Folgejahr ausgeglichen wurden und somit die Liquidität einschränkten. Daher haben wir die Jahre 2017 und 2018 als Konsolidierungsphase geplant. In den letzten Monaten wurden die Etatpläne von den Abteilungen eingereicht und mit den meisten Abteilungen bereits Gespräche über notwendige Kürzungen geführt. Selbstverständlich kommen alle Kostenbereiche hier auf den Prüfstand um die notwendigen Einsparungen gerecht zu verteilen. In diesem Zusammenhang darf ich mich bei Ulrike und Daniel, aber auch bei den Abteilungsleitungen für die kooperative Zusammenarbeit bedanken.

Auch in diesem Jahr kommen wir an einem Thema nicht vorbei – die neue Sporthalle in der Gröninger Straße. Nach einer weiteren Verteuerung im vergangenen Jahr und der Genehmigung der Mehrkosten durch den Gemeinderat steht in diesem Jahr der Baubeginn an und in unserem Jubiläumsjahr wollen wir die neue Halle in Betrieb nehmen. Derzeit laufen intensive Gespräche mit den betroffenen Abteilungen um eine optimale Nutzung der uns zur Verfügung gestellten Hallenzeiten zu erreichen und ich hoffe, dass wir zeitnah eine von allen akzeptierte Lösung finden. Bedanken darf ich mich in diesem Zusammenhang auch bei der Stadtverwaltung und Herrn Oberbürgermeister Makurath für die jederzeit offenen Ohren uns gegenüber.

Seit Beginn des Jahres arbeiten wir an der Erstellung eines Werteleitbildes und eines Verhaltenskodex für die TSF Ditzingen. Beides ist zwischenzeitlich fertiggestellt und wird bei der Hauptausschuss-Sitzung am 10.05.2017 vorgestellt. Alle Beteiligten müssen sich durch Ihre Unterschrift zur Einhaltung des Verhaltenskodex verpflichten. Wir halten dies für eine wirksamere Vorgehensweise anstatt der Vorlage eines polizeilichen Führungszeugnisses, denn eine persönliche Unterschrift ist aus unserer Sicht verbindlicher.

Zum Ende meines Berichtes möchte ich mich persönlich bei meinem Vorstandskollegen Ulrike Malcher und Werner Jauernig, bei unserem Ehrenvorsitzenden Friedrich Lückgens und den Mitgliedern des erweiterten Vorstandes Anke Braun, Lothar Benz, Jürgen Bosch, Daniel Malcher und Karl-Heinz Sulz ganz herzlich für die gute Zusammenarbeit und das harmonische Miteinander bedanken.

 

TOP-4 Kassenbericht und Bericht der Kassenprüfer

Der Kassenbericht 2016 wurde erstmals von unserer seit 1.1.2017 berufenen Hauptkassiererin Dr. Ulrike Malcher vorgetragen. Trotz höherer Einnahmen ist ein Minus entstanden. Die TSF erwirtschafteten im Vorjahr eine Summe von 288.000 Euro und Ausgaben von 300.000 Euro. Das ergab ein Minus von 12.000 Euro.

Der Gürtel muss etwas enger geschnallt werden und die Jahre 2017 und 2018 sind als Konsolidierungsphase geplant. Finanzielle Kürzungen der Abteilungen müssen hier mit eingeplant werde.

 

TOP-5 Entlastungen

Die Entlastungen für die Abteilungskassierer, des kommissarischen Hauptkassierers und des gesamten Vorstandes erfolgten durch die Hauptversammlung einstimmig.

Thomas Bayer, einer der seitherigen Kassenprüfer, hatte rechtzeitig bekanntgegeben, dass er für eine weitere Amtszeit als Kassenprüfer nicht mehr zur Verfügung stehen kann.

Er überreichte während seiner „Abschiedsrede“ an den 1. Vorsitzenden Elmar M. Fries und den 2. Vorsitzenden Werner Jauernig, samt Ehefrauen in launiger Rede kleine Geschenke und Blumen für die Damen, das alles verbunden mit Dank und Anerkennung für die vergangen Jahre des Miteinanders.

 

TOP-6 Wahlen

Zur Wahl stand das Amt eines Hauptkassierers/einer Hauptkassiererin und das Amt einer Kassenprüferin oder Kassenprüfer an. Als Hauptkassiererin wurde Dr. Ulrike Malcher vorgeschlagen. Als Kassenprüferin wurde Anna Borysewicz vorgeschlagen. Beide Damen wurden von der Versammlung einstimmig gewählt. Beide Damen haben die Wahl jeweils angenommen. Als Wahlleiter fungierte der 1. Vorsitzende Elmar M Fries.

 

Grußwort des Oberbürgermeisters

Oberbürgermeister Michael Makurath, lobte die Dankesrede an die Vorstände von Thomas Bayer. Er fand auch Anerkennung für den sehr gut dargestellten Kassenbericht von Ulrike und Daniel Malcher.

Neubau Sporthalle Gröninger Straße: Die Planung ist voll im Kurs, Baubeginn in 2017 mit einer Fertigstellung wird im Herbst 2018 gerechnet. Es gibt dort eine Zeitbegrenzung der Hallennutzung abends bis 21.30 Uhr wegen Lärmbegrenzung gegenüber der Anlieger. Wir hoffen auch, dass die Anlieger keine Einsprüche mehr erheben, das könnte dann entsprechende Verzögerungen herbeiführen. Bei Einsprüche kann eine Klärung möglicherweise sehr in die Länge gezogen werden, Verzögerungen durch Einsprüche von Anliegern sind leider in der heutigen Zeit Realität geworden. Die Halle ist erster Linie eine Schulturnhalle und sie wird im Bereich der Schule gebraucht. Makurath wünscht dem Verein alles Gute und noch einen weiteren guten Verlauf der Sitzung.

Wir besuchten die Zukunftswerkstatt beim WLSB in Albstadt-Tailfingen. (Juli 2016)

v.l.n.r.: Hintere Reihe, Stefan Anderer (WLSB), Dominik Ryn, Lothar Benz, Christine Hofäcker-Ruoff, Jochen Ruoff und Martin A. Obrecht(WLSB).

vordere Reihe v.l.n.r.: Elmar M. Fries, Anke Braun, Werner Jauernig, Claudia Rexer, Anja Ansel und Margit Kaufmann.

Unser Jubi-Festauschuss in Bartholomä, Frühjahr 2016

Hintere Reihe v.l.n.r.: Markus Kowarsch, Michael Raiser, Dieter Landwehr, Eberhard Blank Schwäbischer Turnerbund STB, Sandra Richter, Jochen Ruoff, Elmar M. Fries und Anke Braun.

Vordere Reihe sitzend v.l.n.r.: Karina Gohr STB-Modoratorin, Holger Bühner, Falk Grabert, Anja Ansel, Domenik Ryn, Werner Jauernig, Katrin Egeler und Turngauvorsitzende Bärbel Vorrink.

 

 

Öffnungszeiten

TSF-Fitness-Studio + Badminton

 

Mo, Mi, Fr, 9-12 Uhr und 16-21 Uhr

Di, Do, 8-12 Uhr und 17-22 Uhr

Sa 12-15 Uhr nur in der Winterzeit (siehe Zeitumstellung)

So 10-13 Uhr

Geschlossen ist an Feiertagen und 24. und 31. Dezember

 

Einen Termin für ein kostenloses Probetraining im Fitness-Studio ausmachen

oder eine Badminton-Spielzeit buchen oder einen Gutschein kaufen –

ganz einfach bei uns vorbeikommen oder Telefon 07156 - 1 77 53 13

während unserer Öffnungszeiten.

 

Kommen - Sehen - Mitmachen - Fragen Sie uns !

 

TSF-SportCenter, Ringwiesenstraße 14, 71254 Ditzingen  

E-Mail: fitness@tsf-ditzingen.de                       

 

Mit Anzeigen Werben in den TSF-Vereinsnachrichten.

      Bei Interesse E-Mail: werner.jauernig@tsf-ditzingen.de

 

Das TSF-Forum als Veranstaltungsraum, kann man mieten

 

INFO siehe:

TSF-VN-Forum.pdf
PDF-Dokument [207.8 KB]